Gesundheit & Integration

Da es viele Schnittpunkte beim Thema Integration und Gesundheit gibt und der Bedarf zum Austausch aus verschiedenen Teilnehmerkreisen gemeldet wurde, wurde die Arbeitsgruppe Gesundheit und Integration ins Leben gerufen. Die Hauptziele dabei sind eine gute gesundheitliche Versorgung aller Migrantinnen und Migranten im Landkreis Freising und einen niederschwelliger Zugang zu den Angeboten zu ermöglichen.

 

Bei Interesse an einer Mitarbeit in der Arbeitsgruppe, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle.

 


1. Angebots- und Informationssammlung

In der Sitzung der Arbeitsgruppe „Gesundheit und Integration" wurde festgestellt, dass eine Hilfestellung zur schnelleren Vermittlung bei Problemen und Anfragen die Arbeit der Fachstellen erleichtern würde. Dies kann durch eine übersichtliche Darstellung von Angeboten und Informationsmaterialien erfolgen. Deshalb möchten wir mit anhängendem Fragebogen gerne so viele Angebote und Informationsmaterialien wie möglich sammeln und diese dann gebündelt den Fachkräften aber auch der Zielgruppe zur Verfügung stellen.

Zur Erfassung der Angeboteim Landkreis Freising bitten wir darum den Fragebogen ausgefüllt an die Geschäftsstelle zu versenden. 

2. Projekt MiMi - Mit Migranten Für Migranten

Um das Wissen von Migrantinnen und Migranten über Gesundheit und die Nutzung des Deutschen Gesundheitsdienstes zu verbessern, wurde 2003 das Projekt „MiMi – Mit Migranten für Migranten – Interkulturelle Gesundheit in Deutschland“ vom Ethno-Medizinischen Zentrum e.V. entwickelt.

Ziel des Projekts ist es, bei Menschen mit Migrationshintergrund die Eigenverantwortung für ihre Gesundheit und für Maßnahmen zur Prävention zu stärken und langfristig einen Beitrag zur Reduzierung von Ungleichheiten bezüglich der Gesundheitschancen zu leisten indem ihnen die gleichberechtigte Inanspruchnahme von Vorsorgeangeboten der Regelversorgung sowie der Zugang zu relevanten Gesundheitsinformationen ermöglicht bzw. erleichtert wird.

Derzeit sind wir im Landkreis Freising auf der Suche nach engagierten Personen mit Migrationshintergrund, die sich als Multiplikatoren im Gesundheitsbereich schulen lassen möchten.

Alle weitern Informationen zum Projekt finden sich im Informationsflyer und auf der Homepage des Ethno-Medizinischem Zentrums.


Informationen zum Thema

Weitere Informationen zu den Themen Gesundheit und Integration/Migration finden Sie auf der Homepage des Bundes und regional auf der Internetseite der Integrationsbeauftragten des Landkreises Freising.


Anprechpartner

Geschäftsstellenleitung

Susanne Bauer

Tel.: 08161/600-206

Fax: 08161/600-278

E-Mail: susanne.bauer[at]kreis-fs.de

Leitung Arbeitsgruppe

Nathalie von Pressentin

Integrationsbeauftragte Landkreis Freising