Gesundheitsförderung & Prävention

Die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung durch Gesundheitsförderung & Prävention ist einer der beiden Schwerpunkte der Gesundheitsregionenplus.

 

Der Grundgedanke dabei: "Gesundheit erhalten und stärken, um Krankheiten zu vermeiden."

Die Arbeitsgruppe "Gesundheitsförderung & Prävention" entwickelt dazu lokale Strategien und Lösungen.

 

Bei Interesse an einer Mitarbeit in der Arbeitsgruppe, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle.


Projekte

1. Familiengesundheit

Als erstes bearbeitete die Arbeitsgruppe das Thema "Familiengesundheit in schweren Familiensituationen und Netzwerk zur Betreuung Angehöriger". Es folgte eine Bestandsanalyse für Angebote im Landkreis Freising, die bei schweren Familiensituationen oder plötzlich eintretenden Krisen tätig werden. Aus den Rückmeldungen enstand eine Liste an Angeboten die zur besseren Nutzbarkeit für die BürgerInnnen noch mit einer Filterfunktion ausgestattet wird. Um das Angebot möglichst aktuell und vollständig zu halten, sind wir dankbar über die Nennung weiterer Angebote oder Änderungswünsche an den bestehenden. Wenden Sie sich dazu gerne an die Geschäftsstelleoder schicken Sie uns einen ausgefüllten Fragebogen zu.

 

 

Notfallnummer Krisendienst Psychiatrie 0180 / 655 3000

 

Der Krisendienst Psychiatrie ist ein Angebot zur psychiatrischen Soforthilfe für die Bürgerinnen und Bürger Oberbayerns. Unter der Rufnummer erhalten Menschen in seelischen Krisen, Mitbetroffene und Angehörige qualifizierte Beratung und Unterstützung.

2. Hebammenversorgung

Als zweites Projekt widmet sich die Arbeitsgruppe der Hebammenproblematik. Bayernweit und auch im Landkreis Freising wird die ausreichende Versorgung mit Hebammen immer schwieriger. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege bemüht sich mit einem "Hebammenbonus" und dem "Förderprogramm Geburtshilfe" um die Attraktivitätssteigerung des Berufs.

 

Die Arbeitsgruppe möchte die Fördergelder es Ministeriums gerne für den Landkreis Freising nutzbar machen und entwickelt aktuell zusammen mit Vertreterinnen der Hebammen Projektideen dazu.


Anprechpartner

Geschäftsstellenleitung

Susanne Bauer

Tel.: 08161/600-206

Fax: 08161/600-278

E-Mail: susanne.bauer[at]kreis-fs.de

Leitung Arbeitsgruppe

Dr. med. Lorenz Weigl